GÄSTEBUCH

Kommentare: 9
  • #9

    David (Dienstag, 26 September 2017 13:21)

    Tolle Seite... Weiter so!

  • #8

    Larissa (Mittwoch, 13 September 2017 09:11)

    Wirklich schöne Seite, gefällt mir sehr gut! Hoffe ich sehe sowas mal in einem Kunstbuchverlag!

  • #7

    Thomas Reinert (Montag, 24 Juli 2017 08:05)

    Riesenlob für diese Art der Kunstausstellung! Vielfalt auf kleinem Raum in frischer Luft - ich hatte gestern einen herrlichen Spaziergang, den ein improvisierter Umtrunk mit Rüdiger Behrens abrundete. Mich verblüffte vor Allem, wie viele lokale Künstler sich daran beteiligt haben. Noch mal ein Riesendankeschön an allen Anwohner, die sich an dieser außergewöhnlichen Aktion beteiligt haben!

  • #6

    Rudolf Brüggemeyer (Donnerstag, 20 Juli 2017 23:49)

    Nicht alles was groß ist, muss auch gut sein. Das habe ich in Münster erlebt. Alles ist viel zu weit auseinander. Ganz anders alles in Dülmen. Ich denke schon den ganzen Tag darüber nach, was mir so gut gefallen hat. Nun bin ich zu dem Schluss gekommen, dass die Kunstwerke einzigartig präsentiert wurden. Es beginnt mit der immer wieder gelungenen Einbettung in die Vorgärten der Anwohner, es geht weiter mit den Angaben zu Künstlern und deren Arbeiten, die einfachen Schildern entnommen werden können, zuletzt ist es auch die ideale Distanz von einem Kunstwerk zum anderen. Nicht zu nah und nicht zu weit. Das ist hier besonders gut gelungen. Doch möchte ich auch die Vielseitigkeit der Kunstwerke hervorheben. So gut hat Kunst mir selten zugesagt. Den weiten Weg aus Niedersachsen bereue ich nicht. Ein freudiges Danke schön und Weiter so möge alle Beteiligten motivieren, so eine tolle Ausstellung zu wiederholen.

  • #5

    Reinhard Hassel (Mittwoch, 19 Juli 2017 21:57)

    Heute habe ich mir endlich die zeit genommen, die Könzgenstraße zu besuchen. Ich habe Freunde in Dülmen, mit denen ich gemeinsam die beeindruckenden Arbeiten besichtigen konnte. Auch wenn es heute sehr heiß war, so kann ich am Ende des Tages nur sagen: Gut, dass ich dabei war. Ich habe sonst wenig mit Kunst zu tun, doch fühle ich mich inspiriert, mich mehr damit zu befassen. Also nun mein Fazit: Sehr gute Arbeiten, sehr gelungene Präsentationen, sehr gute Nachbarschaft, sehr schöne Straße. Vielen Dank an alle, die mir diesen schönen Tag ermöglicht haben

  • #4

    Sigrid (Mittwoch, 19 Juli 2017 11:08)

    Ein Besuch reichte bei mir nicht, es wurden mehrere. Auch meine Gäste aus dem Emsland - selbst sehr kreativ - waren begeistert. Zufällig getroffene Bekannte aus Bösensell habe ich die Könzgenstr. empfohlen. Abends bekam ich eine Dank-Whats-App.
    Eigentlich müsste "fast jeder" Dülmener einmal dort gewesen sein.
    Dank an alle Beteiligten!!!!!!

  • #3

    Sarah (Freitag, 14 Juli 2017 18:28)

    Die Strasse der Kunst ist ein wirklich tolles Projekt., welches Nachbarn gemeinsam auf die Beine gestellt haben. Ich fand es sehr schön, über die Strasse zu flanieren, um mir all die vielen, unterschiedlichen Kunstwerke anzusehen- für jeden ist etwas dabei. Außerdem mag ich die Atmosphäre dort, besonders jetzt im Sommer, die Blumen blühen, es ist ruhig und man trifft auf freundliche Gesichter. Sehr zu empfehlen!

  • #2

    Heinrich (Samstag, 24 Juni 2017 23:17)

    Das ist wirklich eine schöne Aktion!

  • #1

    Bettina Herbst (Donnerstag, 15 Juni 2017 13:55)

    Ein sehenswertes tolles Projekt. Sehr stimmige Objekte, die wunderbar zu den entsprechenden Häusern und Gärten passen. Sehr zu empfehlen sind auch die kompetenten Führungen. Klasse ist auch die super nette Nachbarschaft.